Norbert Wehr
geb. 1956 in Aachen, lebt in Essen und Köln.
Herausgeber des Schreibheft, Zeitschrift für Literatur,
Literaturkritiker, Hörfunkautor
und Moderator

Buch-Veröffentlichungen
Herman Melville, Hunilla, die Chola-Witwe (Hg., Berlin 1993)
Schreibheft. Der Reprint (Hg., Frankfurt/M. 1998)
Herman Melville, Moby-Dick; oder: Der Wal (Hg., Frankfurt/M. 2004)
Griff ins Wörterherz. Für Hanns Grössel (Hg. zus. mit Jürgen Ritte, Essen 2012)
Thomas Kling, Das brennende Archiv (Hg. zus. mit Ute Langanky, Berlin 2012)
Thomas Kling, Die gebrannte Performance. Ein Hörbuch
   (Hg. zus. mit Ulrike Janssen, Düsseldorf 2015)
Hanns Grössel, Im Labyrinth der Welt. Essays und Kritiken
   zur französischen Literatur (Hg., Düsseldorf 2017)

Auszeichnungen
Förderungspreis des Landes NRW für junge Künstler, 1988
Förderpreis zum Lessing-Preis der Stadt Hamburg, 1989
Herman Hesse-Preis, 1994
Alfred Kerr-Preis für Literaturkritik, 1994
Förderpreis zum Kurt Wolff-Preis, 2001
Literaturpreis Ruhr, 2010
Bundesverdienstkreuz, 2015
Hörbuch des Jahres 2015 (zus. mit Ulrike Janssen
   für Die gebrannte Performance)
Preis der deutschen Schallplattenkritik 2015
   (zus. mit Ulrike Janssen für Die gebrannte Performance)

Jurys
Paul Celan-Preis
DAAD-Stipendium für Literatur
GWK-Förderpreis Literatur
Peter Huchel-Preis
Gert Jonke-Preis
Preis der Stadt Münster für Internationale Poesie
u.a.

Moderationen
Literatur im Folkwang; LITERATUR: LITERATUR! (Essen)
Literaturhäuser Basel, Berlin, Brüssel, Köln, Hamburg, Stuttgart
Lyrikertreffen Münster; Poesie im Heine Haus
Raketenstation Hombroich
Bücherwürmer, Lana / Südtirol
Columbia University, New York
u.a.
 

Norbert Wehr, geb. 1956 in Aachen, lebt in Essen und Köln. Herausgeber des Schreibheft, Zeitschrift für Literatur, Literaturkritiker, Hörfunkautor und Moderator

Buch-Veröffentlichungen
Herman Melville, Hunilla, die Chola-Witwe (Hg., Berlin 1993)
Schreibheft. Der Reprint (Hg., Frankfurt/M. 1998)
Herman Melville, Moby-Dick; oder: Der Wal (Hg., Frankfurt/M. 2004)
Griff ins Wörterherz. Für Hanns Grössel (Hg. zus. mit Jürgen Ritte, Essen 2012)
Thomas Kling, Das brennende Archiv (Hg. zus. mit Ute Langanky, Berlin 2012)
Thomas Kling, Die gebrannte Performance. Ein Hörbuch (Hg. zus. mit Ulrike Janssen, Düsseldorf 2015)
Hanns Grössel, Im Labyrinth der Welt. Essays und Kritiken zur französischen Literatur (Hg., Düsseldorf 2017)

Auszeichnungen
Förderungspreis des Landes NRW für junge Künstler, 1988
Förderpreis zum Lessing-Preis der Stadt Hamburg, 1989
Herman Hesse-Preis, 1994
Alfred Kerr-Preis für Literaturkritik, 1994
Förderpreis zum Kurt Wolff-Preis, 2001
Literaturpreis Ruhr, 2010
Bundesverdienstkreuz, 2015
Hörbuch des Jahres 2015 (zus. mit Ulrike Janssen für Die gebrannte Performance)
Preis der deutschen Schallplattenkritik 2015 (zus. mit Ulrike Janssen für Die gebrannte Performance)

Jurys
Paul Celan-Preis
DAAD-Stipendium für Literatur
GWK-Förderpreis Literatur
Peter Huchel-Preis
Gert Jonke-Preis
Preis der Stadt Münster für Internationale Poesie
u.a.

Moderationen
Literatur im Folkwang; LITERATUR: LITERATUR! (Essen)
Literaturhäuser Basel, Berlin, Brüssel, Köln, Hamburg, Stuttgart
Lyrikertreffen Münster; Poesie im Heine Haus
Raketenstation Hombroich
Bücherwürmer, Lana / Südtirol
Columbia University, New York
u.a.